Wichtige Fakten

Lebensnotwendig

Zwei von drei Menschen benötigen mindestens einmal Blut- oder Plasmaprodukte in ihrem Leben.

Versorgung Alpha-1-Antitrypsin-Mangel
Im Durchschnitt sind für die Versorgung eines Menschen mit Alpha-1-Antitrypsin-Mangel 900 Spenden pro Jahr notwendig.
1920

1920 gelang die erste Trennung und Reinigung von Blutplasmaproteinen.

Versorgung Immundefekt

Im Durchschnitt sind für die Versorgung eines Menschen mit einem Immundefekt 130 Spenden pro Jahr notwendig.

Hippokrates

Die ersten Regeln zur Blutentnahme formulierte schon Hippokrates (ca. 460-370 v. Chr.).

Kokoswasser

Kokoswasser gilt als einziger, bisher funktionierender Ersatz für Blutplasma. Erstmals im 2. Weltkrieg eingesetzt, ist es sowohl steril, als auch isotonisch und hat einen vergleichbaren Salz- und Nährstoffgehalt.

Natürlich

Plasma kann nicht künstlich hergestellt werden.

Aufwands­entschädigung

Unseren Spendern kann eine Aufwandsentschädigung gewährt werden. Näheres per Mail oder unter 0381 6665470.

60-mal

Bis zu 60 Plasmaspenden sind in 12 Monaten möglich.

International

"Plasma" ist ein Internationalismus, d.h. es wird in vielen Sprachen gleich bzw. ähnlich gesprochen und geschrieben.

Blutgruppe wichtig?

Jeder Spender ist willkommen. Der Einsatz von Plasmaprodukten ist blutgruppenunabhängig.

Einsatzgebiete

Medikamente aus Blutplasma kommen u.a. bei Hämophilie, Autoimmunerkrankungen und in der Intensivmedizin zum Einsatz.

Versorgung Hämophilie
Im Durchschnitt sind für die Versorgung eines Hämophiliepatienten 1200 Spenden pro Jahr notwendig.
Dauer

Die eigentliche Plasmaspende dauert ca. 30 bis 55 Minuten.

Farben

Plasma kann abhängig von äußeren Einflüssen grün, pink oder bernsteinfarbig sein.

Proteine

Ihr Plasma enthält über 130 bis heute bekannte Proteine.

Schonend

Plasmaspender können öfter. Die Plasmaproteine regenerieren sich in der Regel innerhalb von 2 Tagen, das Volumen nach wenigen Stunden.

Essen & Trinken

Ausreichendes Essen und Trinken ist vor jeder Plasmaspende unerlässlich.

Flüssig

Mehr als 50 % des Gesamtblutvolumens besteht aus Blutplasma.

Aktuelles

Kontakt