CVID & GBS

Das variable Immundefektsyndrom (CVID) ist eine angeborene, seltene Krankheit. Es tritt mit einer Häufigkeit von 1:25.000 auf. Bei dieser seltenen Krankheit bildet der Körper zu wenig oder sogar gar keine Antikörper. Das Immunsystem ist dadurch stark geschwächt und kann Krankheitserregern kaum etwas entgegensetzen. Die Patienten leiden ihr Leben lang an häufigen und schwerwiegenden Infektionen.

Das Guillain-Barré-Syndrom (GBS) ist eine immunologisch-entzündliche Erkrankung des Nervensystems. Durch eine Autoimmunreaktion kann es zu Lähmungen der Muskulatur bis hin zu lebensbedrohlichen Atemlähmungen oder Herzrhythmusstörungen kommen. Mit Hilfe von Immunglobulinen wird auch diese seltene Erkrankung behandelt.

Aktuelles